Abo | 28.11.2021

Regensburg Regional

Nur Gute Nachrichten

Schön und schlau: Die Miss Regensburg Sina Meindl

Das Interview führte: Thomas
Foto: Petra Homeier

Die Miss Regensburg Sina Meindl

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin die Sina Meindl und bin die amtierende Miss Regensburg.

Und wenn Du nicht gerade Miss Regensburg bist, was machst Du dann?
Ich bin im Online-Marketing tätig, im Designbereich. Im Oktober fange ich meinen Master "Mediendesign" an. Und ich habe mich vor kurzem im Bereich Fotografie - Design - Onlinemarketing selbständig gemacht.

Bist Du Eingeborene?
Ja, gebürtige Rengschburgerin. Und auch stolz drauf muß ich sagen. Ist auch echt meine Lieblingsstadt muß ich sagen, und ich könnte mir nicht vorstellen irgendwo anders hinzuziehen.

Kommt man eigentlich automatisch weiter als Miss Regensburg? Also zur Miss Germany Wahl?
Das war mal so. Aber genau in dem Jahr als ich bei der Miss Regensburg Wahl mitgemacht habe haben die nicht mehr zusammengearbeitet. Das heißt man kommt nicht mehr weiter. Man hätte sich aber direkt bei der Miss Germany bewerben können. Habe ich aber nicht gemacht, unter anderem weil dann Corona kam - und dann wurde die Wahl sowieso abgesagt. Die Misswahlen gehen jetzt übrigens weg von diesem Schönheitsideal, es geht mehr um die "Personality". Bei der Miss Germany ist jetzt auch das Alter egal, woher man kommt, die Maße ... es zählt die Persönlichkeit total mit dazu.

Das heißt ich kann mich auch bewerben?
Das weiß ich jetzt nicht (lacht).

Wie bist Du dazu gekommen?
Ich war im Jahr davor schon als Zuschauerin da, ich wollte mir das mal anschauen weil ich mich schon immer fürs Modeln interessiert hab', das hat mir schon immer Spaß gemacht, auch früher hab' ich im Urlaub mit meinem Papa am Strand schon "Fotoshootings" gemacht, da war ich aber erst zehn oder zwölf Jahre alt. So, und dann war für die Wahl 2019 noch ein Tag Zeit für die Bewerbung, ich habe nochmal mit meinen Eltern und meinen Freunden darüber gesprochen - und dann habe ich mir gedacht, warum eigentlich nicht? Dazu kam daß der Moderator der "Bachelor" war. Da dachte ich mir, perfekt, dann lerne ich den auch mal kennen. Das ist sicher ein cooles Erlebnis, man lernt viele Leute kennen - und es hat geklappt!

Wie viel arbeitest Du?
Zur Zeit relativ viel, zu viel (lacht). Im Online-Marketing, dann arbeite ich noch beim Filterverlag - da organisiere ich die Fotoshootings. Dann eben für meine eigene Selbständigkeit: Fotografie und Onlinemarketing. Und nebenbei noch das Modeln. Zur Zeit ist es schon relativ viel. Meine Website www.sina-meindl.de mache ich demnächst neu weil ich diese als Bewerbung für meinen Master verwende.

Mußt du eigentlich jeden Auftrag annehmen? Oder jedes Interview?
Ja muß ich (lacht), nein: ich bin da total frei.

Du trinkst keinen Kaffee hast Du gesagt - gehört das zur perfekten Ernährung für ein perfektes Aussehen?
Mir schmeckt er einfach nicht (lacht). Ich bin da generell anders, auch was das Thema Essen angeht. Ich bin da nicht das typische Model. Ich esse alles was mir schmeckt, bin weder vegetarisch noch vegan. Ich mache als Ausgleich natürlich den Sport dazu, aber so esse ich was mir schmeckt.

Welchen Sport machst Du?
Fitnessstudio. Und ich fahre seit vielen Jahren Rollkunstlauf, da bin ich seit meiner Kindheit dabei, das gibts in der Turnhalle in Hainsacker. Und vor 3 Wochen habe ich Tennis angefangen, einfach mal wieder was Neues.

Erzähl' doch mal was zu der Schnitzel-Geschichte
Das ist ganz witzig, weil ich nach der Miss-Regensburg-Wahl überall gelesen habe daß ich die Schnitzelkönigin sei. Der Hintergrund: bei der Wahl selbst ging es in einem Interview darum was einen ausmacht, was Besonders ist etc. Und bei einem Vorgespräch mit dem Moderator - dem Bachelor - hat irgendeiner gesagt "Sina, Du isst doch so viel". Und zwar Schnitzel. Ich liebe Schnitzel! (lacht) Und das hat allen so gut gefallen, daß ich so viele Schnitzel essen kann, und so ist das hängengeblieben. Und so wurde ich zur Schnitzelkönigin (lacht).

Was ist Dein Lieblingsschnitzel?
Das klassische Schweineschnitzel. Schön dünn und knusprig. Mit Bratkartoffeln. Und Preiselbeeren dazu, eindeutig (lacht). Zum Beispiel im Figlmüller in Wien! Als ich in Österreich war bin ich da extra mal zum Schnitzelessen hin. Aber die Kreuzschänke ist auch richtig cool (lacht).

Wie siehts denn dann mit Urlaub aus?
Ich liebe es auch zu Reisen. Vor kurzem war ich in Kroatien, und im September geht's wahrscheinlich in die Schweiz, ein kleiner Roadtrip, bisschen Wandern gehen...

Als Miss Regensburg sind Deine Einsätze aber üblicherweise auf die Region beschränkt, oder?
Einmal war ich in Marrakesch, für einen Styleshoot, da haben wir eine Hochzeit nachgestellt. Ja, ich war die Braut (lacht). Für einen Fotografen-Workshop. Nur mal zwei Tage nach Marrakesch fliegen für ein Shooting, das ist schon cool.

Ich habe gehört wenn man ein Model bucht, dann geht das ab 1.000 Euro Tagessatz los?
Ich bin günstiger (lacht). Meine Gage ist niedriger. Für mich ist das Modeln halt auch nebenbei, es ist nicht mein Hauptjob. Für mich ist das eher ein Hobby. Manche Aufträge mache ich auch umsonst, wenn mir das Spaß macht und ich dahinter stehen kann, oder wenn eine Kooperation entsteht.

Hast Du überlegt das Modeln zu Deinem Beruf zu machen?
Überlegt ja, aber: Nein. Es ist ein Hobby für mich, macht mir total Spaß, ich freue mich über jeden Auftrag. Aber beim Modeln ist vieles ungewiss, ich möchte auf jeden Fall ein festes Standbein nebenbei haben. Und ich will Mediendesign unbedingt weitermachen, das kommt jetzt immer mehr wegen der Digitalisierung.

Schaust Du dann immer Germanys next Top Model an um up-to-date zu bleiben?
Schaue ich nicht mehr an, früher war ich da total dabei, aber inzwischen nervt mich dieser Zickenkrieg.

Die essen wahrscheinlich auch keine Schnitzel

Ne, die essen wahrscheinlich nur Salat (lacht). Mit Schnitzel (lacht).

Und wie läuft das jetzt wenn ich z.B. mehr Follower möchte?

Wir setzen uns zusammen, kristallisieren die Zielgruppe heraus, das Ziel, bis wann das umgesetzt sein soll ... dann geht's an die Content-Produktion, das heißt ich fahre da hin, erstelle Fotos und Videos. Dann erstelle ich ein Socialmedia-Konzept, also wann poste ich welches Bild daß der Feed gut ausschaut. Dann gehts aber auch ans Werbung schalten. Viel Interagieren ist super super wichtig, also bei anderen Leuten kommentieren und liken und folgen. Viele Reels posten, viele Stories posten - da gibts einige Sachen die man beachten muß damit man in den Algorithmus quasi reinkommt.

Du hast 2900 Follower auf Instagram - bringt Dir das was?

Geld verdiene ich damit direkt nicht. Wenn ich Influencerin werden wollen würde dann würde ich da viel mehr mit reinbringen. Aber Kooperationen entstehen dadurch schon, z.b. indem ich Produkte zugeschickt bekomme, dafür Werbung mache und das Bild poste. Da kriege ich die Produkte dann umsonst.

Was kannst Du am besten?

Aus meiner Sicht? Ich bin sehr kreativ, schon immer. Habe auch früher am Computer schon was designt. Aber auch Fotografie oder Videografie liegt mir. Da habe ich eine kreative Ader. Meine Freunde würden wahrscheinlich behaupten daß ich diejenige bin die immer gute Laune verbreitet, Späße macht und immer gut drauf ist.

Kannst Du gut verkaufen?

Ich bin relativ selbstbewusst und ich glaube das ist eine gute Basis dafür ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen. Wenn ich weiß um was es geht und etwas Ahnung habe kann ich das auch so vermitteln.

Was würdest Du machen wenn Du nicht mehr arbeiten müsstest?

Das ist eine sehr gute Frage. Weil mir meine Arbeit mega Spaß macht und es ist für mich kein 'Müssen'. Ich fotografiere z.B. auch in meiner Freizeit supergern. Ich mache eigentlich die Sachen die ich in meiner Arbeit mache auch privat. Also es würde sich glaube ich in meinem Leben nicht viel ändern! Ich würde natürlich - Klassiker - viel reisen. Überallhin. Am liebsten die ganze Welt erkunden. Aber ich würde hauptsächlich das machen was ich jetzt eh' schon mache. Egal ob's Modeln ist, ob's Fotografie ist, ob's Design ist - darin würde ich total aufgehen. Ich habe wirklich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Kannst Du gut mit Geld umgehen?

Ja. Ich wohne noch daheim, habe noch keine eigene Wohnung, keine riesigen Investitionen, muß da also erst noch meine Erfahrungen machen.

Was hast Du heute noch vor?

Ich habe jetzt dann noch ein Vorgespräch für ein Shooting. Danach arbeite ich (lacht), wer hätte das gedacht. Etwas für die Agentur, etwas für mich aber auch um meine Uni-Bewerbung kümmere mich auch noch heute. Heute im Homeoffice, obwohl ich lieber im Büro bin weil ich es lieber mag von Menschen umgeben zu sein. Mit Kollegen mit denen ich mich alle super versteh'.



Vielen Dank Sina für das Interview!
Hier ist die künftige Internetseite:
www.sina-meindl.de bzw. Instagram https://www.instagram.com/sinameindl



Tolle Menschen im Interview - das gibt's bei regensburg-regional.de

Das ist vielleicht auch interessant:
Wie kommt man in Regensburg zur
richtigen Bank und zum richtigen Girokonto